Lasst mich gewinnen!


Doch wenn ich nicht gewinnen kann,


lasst es mich mutig versuchen.

Special Olympics Eid
18.11.2019
Erstmals fand das Hallenturnier des «Hestromada Indoor Soccer Masters» am vergangenen Samstag im Mühleh...
Erstmals fand das Hallenturnier des «Hestromada Indoor Soccer Masters» am vergangenen Samstag im Mühleholz II, in Vaduz statt.

 

Es war wie jedes Jahr ein gut organisiertes und faires Turnier. Mit Einsatz und Freude am Sport zeigten alle Athletinnen und Athleten grossartigen Fussball.

 

Folgende Teams spielten um den Turniersieg: FCK Bodenseekickers A & B; VGB Rorschach 1, Special Olympics Österreich, Wilhelmsdorf/D, Procucap Tschutter, Sargans, FC Zuwebe Keokodiles, Baar, Special Olympics Vorarlberg, Waldheim Kickers und die SOLie Kickers.

 

Es wurde in 2 Gruppen gespielt, wobei Jeder gegen Jeden spielte. Unser Team traf auf folgende Gegner: Procucap Tschutter, FC Zuwebe Keokodiles, Special Olympics Vorarlberg und die Waldheim Kickers.

 

Unser Team zeigte schönen Fussball und konnten das Turnier erfolgreich abschliessen.

 

Wir möchten uns beim Veranstalter für die Einladung und die gute Organisation recht herzlich bedanken!



MEHR...
14.11.2019
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Einschränkung kann eine grosse Herausforderung sein. &...
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Einschränkung kann eine grosse Herausforderung sein.

 

Das Verhalten der Kinder und Jugendlichen kann einem unverständlich, sinnlos oder allgemein schwierig erscheinen.

 

Am vergangenen Freitag fand unsere jährliche interne Trainerfortbildung deshalb zum Thema "Erfahrungen im Umgang mit schwierigem Verhalten bei Kindern und Jugendlichen" statt. 

 

Für eine Gesprächsrunde konnten wir zwei langjährige Lehrerinnen vom HPZ, Barbara Maucher und Patrizia Hess, gewinnen. Sie konnten uns im Umgang mit solchem Verhalten helfen können und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. 

 

Herzlichen Dank an Patrizia und Barbara für ihre wertvollen Inputs!



MEHR...
12.11.2019
  Es war noch früh am Samstag morgen als Jürgen, unser Trainer, zuerst Andreas Meile, dann Fabian Fretz...
 
Es war noch früh am Samstag morgen als Jürgen, unser Trainer, zuerst Andreas Meile, dann Fabian Fretz mit Judith und zum Schluss mich, Cassandra abgeholt hat, um gemeinsam zum Tennisturnier nach Biel zu fahren.

 

Um halb 10 hat das Turnier begonnen. Ich durfte zuerst spielen. Ich spielte ein gutes Spiel, doch es war ein harter Kampf und leider habe ich verloren. Danach war zur gleichen Zeit Fabian und Andreas an der Reihe. Auch Fabian hat sehr gut gespielt, hatte aber einen starken Gegner, so erging es auch Andreas, leider haben auch sie beide ihr Spiel verloren. Die Gegenspieler, auf die unser Team trafen, waren alle durchwegs sehr stark, so war auch in meinem zweiten Spiel schnell klar, dass ich verlieren würde.

 

Nach dem Mittagessen, als auch Fabian und Andreas zum zweiten Mal antraten, hatten sie – trotz ihrem guten Einsatz – leider ebenfalls kein Glück.

 

In der dritten Runde musste Andreas gegen mich antreten, Liechtenstein gegen Liechtenstein. Es machte Spass gegeneinander spielen zu müssen. Es kam uns wie ein Freundschaftsspiel vor, das ich für mich entscheiden konnte. Auch Fabians dritte Runde lief nicht ganz optimal, er musste sich wieder gegen den stärkeren Gegner geschlagen geben.

 

In diesem Turnier also leider keine Medaillen für Liechtenstein, unser Resultat: 1 Mal Platz 5, 2 Mal Platz 6. Trotzdem, es war sehr schön in Biel und das Turnier war wieder gut organisiert. Wir möchten uns an dieser Stelle bedanken, dass wir dabei sein durften. Auch bei unserem Trainer Jürgen bedanken wir uns, er ist der Beste. Was er alles für uns getan, wie er uns geholfen hat, war super. Und schliesslich bedanken wir uns herzlich bei unseren Fans, die mit uns nach Biel gekommen sind: Sandra, Simone und Judith. Ihr seid die besten Fans gewesen und habt uns sehr unterstützt. Vielen Dank für alles, wir wissen, das ist nicht selbstverständlich.



MEHR...