Lasst mich gewinnen!


Doch wenn ich nicht gewinnen kann,


lasst es mich mutig versuchen.

Special Olympics Eid
27.09.2016
Am 21. September fand anlässlich des UN Day of Peace im Rheinpark Stadion das 7. Friedensfussballspiel statt. Zw...
Am 21. September fand anlässlich des UN Day of Peace im Rheinpark Stadion das 7. Friedensfussballspiel statt.

Zwei zusammengemischte Mannschaften, bestehend aus Spielern verschiedener Organisationen (u.a. Special-Olympics-Team, Flüchtlingsheim) sowie aktiven und ehemaligen Spitzensportlern traten miteinander im Zeichen des Friedens in einem unterhaltsamen Freundschaftsspiel gegeneinander an. Im Anschluss wurden die rund 50 Spielerinnen und Spieler vom FC Vaduz zum Besuch des Super League Spiels gegen die BSC Young Boys eingeladen.

Ein grosses Dankeschön für die Unterstützung geht an Sascha Schlegel (Verein Benefactum), Sandra Schwendener (LFV), Andreas Gerster (OneAgape), die Football is More Foundation, Tellerrand und Special Olympics Liechtenstein.

 

[Bericht von fcvaduz.li]



MEHR...
22.09.2016
Mein Name ist Nadja,  ich bin schon seit 10 Jahren bei Special Olympics. Es gefällt mir gut. Meine Disziplinen...
Mein Name ist Nadja,  ich bin schon seit 10 Jahren bei Special Olympics. Es gefällt mir gut. Meine Disziplinen sind Kraulen und Rücken. Ich habe in 10 Jahren 11 Gold, Silber und Bronze Medaillen gewonnen. Insgesamt sind es 28. Ich war schon in Rom.
In Rom mussten wir lange auf den Bus warten aber sonst war es wunderschön dort . Auch in Athen, USA und Belgien war ich mit dabei. Ich habe auch Leute kennen gelernt. Mit einer Ahtletin aus Österreich habe ich immer noch Kontakt. Schwimmen finde ich gut.

Bericht Nadja Hagmann


MEHR...
20.09.2016
Am Samstagmorgen versammelten wir uns um 9:30 im Hallenbad in Eschen. Wir das sind 5 aus der Kinder-Gruppe und 7 erwach...
Am Samstagmorgen versammelten wir uns um 9:30 im Hallenbad in Eschen. Wir das sind 5 aus der Kinder-Gruppe und 7 erwachsene Schwimmer. Wir hatten ausreichend Zeit uns umzuziehen, da unsere Wettkämpfe erst um 11:45 Uhr starteten. Damit es uns nicht langweilig wurde, haben wir uns vorher noch mit ein paar Runden UNO entspannt. Um 11:30 Uhr gingen wir in die Schwimmhalle. Mit ein paar lockeren Bahnen machten wir uns im Warmwasserbecken bereit. In der Schwimmhalle war die Stimmung sehr gut und laut, da die verschiedenen Schwimmvereine um den Landesmeistertitel kämpften.

Für uns wurde das Differenzschwimmen durchgeführt, das heisst wir mussten zwei mal 25 Meter in der möglichst gleichen Zeit schwimmen. Je kleiner die Differenz beider Zeiten war, desto grösser war die Chance, auf das Siegerpodest zu steigen. Unser Nesthäkchen Fabio schwamm mit der kleinsten Differenzzeit auf Goldkurs. Es war super, Fabio nahm das erste Mal an einem Wettkampf teil und gewann gleich die Goldmedaille. Nach de Siegerehrung durften die Kids mit ihren Eltern nach Hause. Für die Erwachsenen stand am Nachmittag das Staffelschwimmen auf dem Programm. Nach dem Mittagessen gönnten wir uns noch einen Kaffee in der Cafeteria des Hallenbades oder ein kurzes Mittagsschläfchen auf einer Matte in der Turnhalle.
  

Gegen 15 Uhr machten wir uns für das Staffelrennen bereit. Jeweils 2 erwachsene Schwimmer von SO und zwei Schwimmer des Schwimmverbandes starteten in einer Staffel. Während des Rennens war die Stimmung in der Halle riesig.
Nach der Siegerehrung waren wir müde aber glücklich über unsere Medaillen und traten den Heimweg an.

Für den Bericht: Marie Lohmann und Hannah Sele



MEHR...