Lasst mich gewinnen!


Doch wenn ich nicht gewinnen kann,


lasst es mich mutig versuchen.

Special Olympics Eid
23.03.2017
Zweimal Gold und einmal Silber für unser Ski Team: Wir sind einfach glücklich.   Es war Aufregung pur....
Zweimal Gold und einmal Silber für unser Ski Team: Wir sind einfach glücklich.

 

Es war Aufregung pur. Mit guten Chancen stiegen die Skifahrer in die Finals ein.

 

Joel und David wollten ihren verpassten Riesentorlauf wettmachen und setzten nun alle Hoffnung auf den Slalom. Sie starteten im ‘advanced’ und der erste Durchgang lief gut, Joel fuhr einen Zeitvorsprung auf den Zweitplatzierten heraus.

Jetzt nur die gleiche Leistung im 2. Lauf abrufen! Im Zielraum war die Spannung unter den Lie-Fans riesig und Joel zeigte sich souverän – 1. Patz! Auch David verteidigte seine Platzierung, was einen absoluten Freudentaumel auslöste.

 

Sonja war nervös, aber sie konzentrierte sich und fuhr von Stange zu Stange, am Schluss platzierte sie sich auf dem sehr guten 4 Platz. Sie hätte natürlich schon gerne eine Medaille mit nach Hause genommen, war aber auch stolz, die Bewerbe ohne Torfehler abgeschlossen zu haben.

 

Schon ziemlich „zippelig» war Daniel. 1. Platz nach dem ersten Lauf. Beim Start zum zweiten gab er Lukas noch Anweisungen: Raus aus dem Starthaus und dann gleich eine Kurve nach links fahren, konzentriert bleiben Lukas … und schon ging’s los. Die Freude über den 1. Platz war riesig und lies Daniel die sehr schweren Bedingungen der letzten Tage vergessen.

 

Letzte Devisionings bei den Langläufern

 

Alle drei Athleten des Langlaufteams waren bei den heutigen Divisionsläufen von 2.5 km am Start. Die Bedingungen waren, im Gegensatz zu den letzten Tagen, total anders. Eisige Loipen erhöhten das Tempo, die Abfahrt wurde um einiges schneller. 

 

Unsere Athleten, welche mit grosser Nervosität sowie Erkältungen zu kämpfen haben, mussten sich sich umstellen. Die Schlüsselstellen wie Kurven, Abfahrten, Brücke etc. wurde heute umso genauer angeschaut und besprochen. Martina, Carmen und Matthias nahmen etwas Tempo heraus, um Stürze zu vermeiden und verletzungsfrei ins Ziel zu laufen. Dennoch kamen ihnen die Bedingungen sehr entgegen, so liefen alle ein starkes Rennen.

 

Die Athleten spassten am Mittagstisch, dass sie mit den Leistungen der Trainerinnen zufrieden und bestens für das morgige Rennen vorbereitet seien. Am Nachmittag nutzten sie die Gelegenheit, unsere Skifahrer bei ihren Siegerehrungen lautstark zu unterstützen.

 

Der Start in die World Games ist für uns alle recht hart gewesen: Weiche Pisten, tiefe Gräben, kraftraubende Fahrten … Aber jetzt so ein Abschluss! Das Team Liechtenstein ist rundherum glücklich und wünscht dem Langläufern morgen bei den letzten Rennen einmal mehr viel Erfolg.



MEHR...
23.03.2017
Divisioning Slalom   Gestern Mittwoch trat unser Ski-Alpin Team zum Divisioning der heutigen Finals im Slalom an...
Divisioning Slalom

 

Gestern Mittwoch trat unser Ski-Alpin Team zum Divisioning der heutigen Finals im Slalom an.

 

Slalom - mit dem Stangenwald und 2 Stangen pro Tor - ist eine echte Herausforderung für unsere Athleten. Wenn sie gut konzentriert ist klappt es ganz gut, gestern aber war nicht so ihr Tag, sie benötigten 3 Läufe bis sie die Tore richtig trafen.

 

Sonja und Lukas fanden sich gut zurecht, es hatte weniger Gräben und beide zeigten zwei sichere Läufe. Joel fand nicht so richtig den Rhythmus, auch beschäftigt ihn der missglückte Lauf von Dienstag, es ist manchmal nicht so einfach den Kopf frei zu bekommen. David fuhr gut, rhythmisch und meisterte das Ganze solide.

 

Den Rest des Tages wurde regeneriert. Nach dem recht strengen Tag von Dienstag hatte das alle nötig.

 

Wir sind alle gespannt, wünschen ihnen Glück und hoffen, dass sie die Finals heute erfolgreich bestreiten können.

 

Etwas Pause für unsere Langläufer

 

Bei den Langläufern stand gestern der Staffellauf auf dem Programm. Da unser Team zu wenig Personen stellen konnte, durften sie einen freien Tag geniessen.

 

Dennoch waren alle schon um 7:00 Uhr bereit, um den Bus nach Rohrmoos zu erwischen. Dort besuchten sie die Divisionsläufe der Skifahrer. Zusammen mit dem Präsidenten der Sportkommision, Peter Näff, der gestern in Schladming eingetroffen war, feuerten sie unser Ski-Team kräftig an.

 

Nach dem gemeinsamen Teammittag schlenderten sie durch Schladming und kauften Mitbringsel ein. Auch ein kurzes Fitnessprogramm unterwegs wurde eingebaut. Unsere Athleten sind sich einig - der Tag war spitze, schön und super originell.

 

Heute stehen für unsere Langläufer die letzten Divisionsläufe von 2.5 km an. Am Freitag folgen für Martina, Carmen und Matthias die Finalläufe.

 

Medizinischer Check-up

 

Nachdem gestern auch unser Teamarzt Ecki Hermann in Schladming eingetroffen ist, wird er alle Athleten auch medizinisch nochmals ‚unter die Lupe‘ nehmen und sie motivieren. Unsere Physiotherapeutin Martha unterstützte unsere Sportler schon die letzten Tage wo notwendig mit wohltuenden Behandlungen und Massagen.

 

Gemeinsamer Abend

 

Am Abend war das ganze Team bei den Siegerehrungen. Die Siegerehrungen werden immer sehr schön zelebriert, niemand kann da ruhig stehen bleiben.

 

Ecki Hermann und Peter Naeff durften den beiden Liechtensteinern die Auszeichnungen überreichen.

 

Alle Coaches sind überzeugt, dass die Athleten an den letzten Rennen der Winterspiele nochmals alles geben werden.



MEHR...
22.03.2017
Medaillen-Satz der Langläufer komplett!   Am gestrigen Langlauftag stand für Martina 1km Final auf dem...
Medaillen-Satz der Langläufer komplett!

 

Am gestrigen Langlauftag stand für Martina 1km Final auf dem Programm.

 

Bei 11 Grad besichtigte sie die Strecke und bereitete sich auf den Wettkampf vor. Vor grossem Publikum und zahlreichen Fans ist sie ein starkes Rennen gelaufen. Zum Vorlauf konnte sie sich um 20 Sekunden verbessern.

 

Martina holt mit ihrer super Leistung die erste Goldmedaille fürs Team Liechtenstein an diesen Winterspielen und komplettierte damit für ihr Langlauf-Team den Medaillen-Satz! 

 

Nebst der Schweiz, Österreich und Deutschland strahlte sie vom obersten Treppchen. Mit ihrer Familie und den Fans wurde nach der Siegerehrung auf ihre Medaille angestossen.

Carmen und Matthias genossen ihren freien Tag mit lautstarkem anfeuern der Lang- und Schneeschuhläufern. 

 

Bronze für Sarah!

 

Auch unser Ski-Team konnte die erste Medaille für sich gewinnen. Unsere Sarah fuhr ein gelungenes Rennen und konnte sich beim Final des gestrigen Riesenslaloms in ihrer Kategorie über die Bronze-Medaille freuen.

 

Weniger gut liefen die Rennen der anderen Ski Alpin Athleten. Die Pistenverhältnisse waren leider nicht wirklich gut, aufgrund vieler Schwierigkeiten und Stürze von Athleten, kam es zu bis zu zwei Stunden Verzögerung bei den Startzeiten.

 

Sonja kämpfte sich dennoch unfallfrei auf den 5. Platz, David und Lukas mit Begleitfahrer Daniel stürzten im 1. Lauf, konnten jedoch im 2. Lauf dann etwas der verlorenen Zeit gut machen. 

Joel hatte zudem Pech, da er durch einen Torfehler disqualifiziert wurde.

 

Dennoch, alle freuen sich jetzt auf die weiteren Rennen. Zurzeit läuft bereits das Divisioning für die Slalom Finals. Alle werden auch dort wieder ihr mit viel Einsatz und positiver Einstellung ihr Bestes geben und das ist das Wichtigste! Wie Joel gestern richtig bemerkte: „Was nützt es, wenn ich mich über meinen Fehler aufrege, es gilt, es das nächste Mal einfach besser zu machen.“

 

Wir wünschen unseren Athleten und Athletinnen weiterhin viel Glück und erlebnisreiche Momente in Schladming! 

 

Familienabend

 

Neben den Rennen fand gestern Abend das Treffen der SO-Familien statt. SO betont immer wieder, wie wichtig die Familien aller Sportler sind und wie sehr, sie als Teil des Ganzen am Erfolg von Special Olympics beteiligt sind. Daher werden auch immer spezielle Programmpunkte für die Familien, die als Fans anreisen, angeboten.

 

Im Zuge dieses Programmes fand gestern Abend das schon traditionelle Familientreffen statt. Natürlich waren auch Familien aus Liechtenstein mit dabei. Neben Ansprachen, Unterhaltung und einem feinen Imbiss, bot sich die Gelegenheit, die eine oder andere Familie anderer Delegationen wieder zu treffen und gemeinsam einen schöne Zeit zu verbringen.



MEHR...