Lasst mich gewinnen!


Doch wenn ich nicht gewinnen kann,


lasst es mich mutig versuchen.

Special Olympics Eid

Die Geschichte von Special Olympics Liechtenstein

2015
  • Teilnahme an den Sommerweltspielen in Los Angeles (USA)
 
2014
  • 5. Liechtensteiner Winterspiele in den Sportarten Ski Alpin und Langlauf im Steg und Malbun 
  • Internationales Floorball Tournament und Seminar Liechtenstein-Austria
  • Teilnahme an Europäischen Spielen in Antwerpen (Belgien)
  • Besuch von Mary Davis, Managingdirector von Special Olympics Europa/Eurasia
 
2013
  • Am 22. Mai wurde SOLie in den Liechtensteinischen Olympischen Sportverband (LOSV) heute LOC (Liechtenstein Olympic Commitee) aufgenommen.
  • Teilnahme an den Weltwinterspielen in Pyeongchang (Südkorea)
 
2012

 

  • Am 12. Mai 2012 wurden Johann Kirschbaumer und Sonja Hämmerle von Special Olympics und Walter Eberle vom Liechtensteiner Behindertenverband zu den Botschaftern des Behindertensports 2012 gewählt.
  • 4.Internationale Liechtensteiner Winterspiele in den Sportarten Ski Alpin in Malbun und Langlauf im Steg

 

2011
  • Teilnahme an den Weltsommerspielen in Athen (Griechenland)

 

 
2010
  • Gründung der Special Olympics Liechtenstein Stiftung 
  • 3. Liechtensteiner Winterspiele in den Sportarten Ski Alpin und Langlauf im Steg und Malbun 
  • Teilnahme an den Europäischen Sommerspielen in Warschau
 
2009
  • Teilnahme an den Weltwinterspielen in Boise/Idaho mit einem Ski Alpin - und Langlaufteam 
  • Bodenseecup 2009 - Internationaler Schwimmwettkampf in Eschen 

 

2008
  • 2. Liechtensteiner Winterspiele in den Sportarten Ski Alpin und Langlauf im Malbun und Steg 
  • Special Olympics European Football Cup 08 
  • 2. Tag des Behindertensports unter dem Motto "bewegen-begegnen-begeistern" 
  • 1. Schwimmwettkampf in Liechtenstein (Triesen)

 

2007
  • Bezug unseres Büros im Haus der Begegnung 
  • 1. Special Olympics Radrennen in Liechtenstein (Balzers) 
  • 1. Tag des Behindertensports unter dem Motto "Respekt statt Mitleid"
 
2006
  • Neues Outfit unserer Homepage 
  • Nationale Sommerspiele in Zug 
  • Europäische Jugendspiele in Rom
 
2005
  • Special Olympics Liechtenstein richtet erstmals selbst internationale Wettbewerbe aus: Ski Alpin in Malbun.
 
2004
  • Wieder ein neues Sportangebot: Gymnastik und Tanz. 
  • Wechsel im Ausschuss von Special Olympics Liechtenstein: Jacqueline Vogt kommt für die scheidende Cornelia Hofer.
 
2003
  • Special Olympics nimmt Unihockey neu ins Sportangebot auf. 
  • Special Olympics präsentiert sich auf der eigenen Homepage www.specialolympics.li. 
  • Im Oktober nehmen Angehörige an der Familienkonferenz in Schladming teil.

 

2002

 

  • Ski Alpin wird neue Disziplin 
  • Erstmals Infostand am FL Staatsfeiertag

 

 

2001

  • Special Olympics Liechtenstein erhält Akkreditierung. Erste Teilnahme an Weltspielen in Alaska   
  • Aufbau einer Boccia/Pétanque-Gruppe 
  • Teilnahme an Special Olympics Europe/Eurasia-Konferenz 
  • Das neu formierte Athletengremium trifft sich erstmals. 
  • Im Oktober offizieller Besuch von Frau Murphy (Special Olympics International) und Frau Nick (Special Olympics Schweiz)

 

2000

  • Am 6. Juni findet die Gründungssitzung von Special Olympics Liechtenstein statt. Der Liechtensteiner Behinderten-Verband bildet einen Ausschuss Special Olympics Liechtenstein und übernimmt die Trägerschaft. 
  • Aufbau einer Rad/Inlineskating Gruppe

 

1999

  • Start mit ersten Trainingsmöglichkeiten Schwimmen und Langlauf